28Jan 2013

Tag 565 - 597: Weiter gehts im neuen Jahr

Und das ist schon wieder fast einen Monat alt. Die letzten Wochen waren ruhig, aber das bedeutet nicht, daß wir untätig waren. So hat ein Wäschetrockner Einzug in den Keller gehalten. Damit entfällt dann zukünftig das Trocknen der Wäsche im Gästezimmer, bzw. im Keller.

Immer noch recht genervt bin ich von den Dachflächenfenstern. Mittlerweile habe ich zwar einen Lüfter im Bad nachgerüstet, doch dieser hilft auch nur bedingt gegen das Kondensat. Dummerweise hat sich mit dieser Nachrüstung ein anderes Problem ergeben. Da die Entlüftung über den (noch) nicht gedämmten Dachboden geführt wird, kann das Abluftrohr abkühlen. Die abgeführte feuchtwarme Luft kann dann im Rohr kondensieren. Das ist soweit kein Problem, aber kleine Mengen dieses Kondensats müssen manuell aus der Auffangschale des Lüfters entfernt werden. Für die paar restlichen kalten Tage soll uns das aber erstmal nicht weiter stören.

Die größte Aktion in den letzten Wochen war die Anpassung unseres Kamins. Interessanterweise wurde unser Kamin ohne Rauchabgang und ohne Adapter für die externe Verbrennungsluft geliefert. Interessanterweise haben andere massa-haus Bauherren beides bekommen, wir mussten aber “nachrüsten”.

Das bedeutet zunächsteinmal wieder ein Ausgaben. Das Anschlussset von Schiedel für den Rauchrohrabgang kostete schlanke 160, der LAS-Adapter für die externe Verbrennungsluftzufuhr immer noch 90 EUR. Also 250,- Taler für etwas, was bei anderen Bauherren inkl. war :/. Nächstes “Problem” – findet mal jemanden, der euch das einbaut. Die lokalen Handwerksfürsten waren sich offenbar zu schade eine Kernbohrung zu machen und die beiden Teile einzubauen. Wahrscheinlich war der Umsatz dafür nicht hoch genug…

Also haben wir es nach ein paar Wochen aufgegeben und haben es selbst gemacht. Penible nach mitgelieferter Anleitung. Zugegeben, die Arbeit ist nicht schwer oder kompliziert, nur dreckig. Es werden entsprechend den Schablonen Öffnungen in die Mantelsteine geschnitten und der LAS Adapter eingemörtelt. Anschliessend das Schamotterohr des Rauchabgangs entsprechend der Vorgabe aussparen und das Ansatzstück mit dem gelieferten Mörtel einsetzen. Dämmung drum und mit feuerfestem Mörtel noch eine Wandmuffe eingesetzt, fertig:

Rauchanschluss

LAS Adapter

Jetzt müssen wir nur noch den Sanitärmann dazu bekommen den Anschluss an die Heizung fertigzustellen.

Abgelegt in: Haus; Ausbau

Kommentare







Hinweis zum Spamschutz: Zum Absenden eines Kommentars zuerst den "Vorschau"-Knopf benutzen, anschliessend kann der Kommentar mit Klick auf "Absenden" gespeichert werden.